IMG_6405.JPG

Leiterbereich

 

17. November 2018

Sportturnier: Haus Bourbon Orléans vs. Clan Armstrong

 

Als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.

Haus Bourbon Orléans

steht für: Noblesse, Eleganz, Schönheit, Reichtum, Macht, Disziplin und Sieg

"Ich bleibe unbesiegt"

"Ich bleibe unbesiegt"

Clan Armstrong

steht für: Unbesiegbarkeit, schottische Tugenden, übermächtige Bizeps

Coat_of_Arms_of_the_July_Monarchy_(1830-31).png

Haus Bourbon Orléans

“Nous sommes les bons”

Das Haus Bourbon-Orléans ist eine Nebenlinie des Hauses Bourbon, welches nicht weniger als sieben Könige von Frankreich hervorbrachte und heute noch die Staatsoberhäupter von Luxemburg und Spanien stellt.

Louis-Philippe III. de Bourbon, duc d'Orléans war von 1830–1848 König der Franzosen. Das Proletariat nannte ihn aber liebevoll Roi Citoyen (Bürgerkönig), weil er so ein toller Typ war. Schon als junger Bursche hat er Sport geliebt. Als König war er ein grosser Förderer des Sportwesens. Unter seiner Führung gewannen die Franzosen die olympischen Spiele und die Weltmeisterschaft im selben Jahr. Eine Sensation, die sich bis heute nicht wiederholt hat.

Das maison royale de France lädt dich ein, für einen Tag zur Bourgeoisie zu gehören und diesen Wilden zu zeigen, wer der Meister ist. Oder wie es in der Nationalhymne so schön heisst: Le jour de gloire est arrivé!

 
 
 
 

Clan Armstrong

“Invictus Maneo”, was so viel wie “Ich bleibe unbesiegt.” heist, ist das Motto unserer wunderbaren Familie. Wir sind nicht zimperlich und “flexen” auch mal unsere Muskeln (Bizeps), wie unschwer an unserem Wappen zu sehen ist.

Unsere Geschichte erstreckt sich bis in 13. Jahrhundert. Es sind nicht nur Personen von höchstem ansehen, sondern auch von grösstem Mut aus unserer Familie hervorgegangen. Die Ritter trugen unseren Stolz in schlachten bis ins tiefste britische Gebiet. Im 16. Jahrhundert haben wir dann den Namen Armstrong als den unseren genommen. Diesen haben wir in alle Lande getragen. 1841 wurden wir von der britischen Krone in den Baronestand erhoben und gehören damit auch heute noch zum anerkannten Adel.

Noch älter als die Geschichte unserer Familie ist die des Namens. In einer Schlacht 1138 hat ein tapferer junger Krieger den König gerettet. Er hat ihn mit nur einem Arm auf sein Pferd gezogen, nachdem dieser seines verloren hatte. Danach nennte ihn der König “Sir Arm Strong”.

Falls auch du eine tapferer junge Kriegerin, ein tapferer junger Krieger bist, schliesse dich uns an und wir werden bestimmt unbesiegt bleiben.